Drosten und das RKI blamieren sich erneut bis auf die Knochen: „RKI: Jeder ohne Impfung bekommt Corona“

Die Corona-Panik-Propaganda geht in eine neue Runde und Professor Drosten ist wieder ganz vorne dabei. Er behauptet: Wer sich nicht gegen Corona impfen lässt, wird sich unweigerlich infizieren. Das RKI sagt dasselbe. Natürlich wird das von anderen Politikern nachgeplappert und von den willfähigen Medien weitergetragen. Aber wie glaubhaft ist das und haben die noch nie etwas von einer bestehenden Immunität gehört?

Laut dem RKI haben sich in Deutschland nach rund eineinhalb Jahre „Pandemie“ ungefähr 3,7 Millionen Menschen mit Corona „infiziert“. Die Bundesregierung verbreitet diese Lüge auf Ihrer Website www.bundesregierung.de am 15.06.2021 mit folgendem Zitat: „Seit Beginn der Pandemie haben sich in Deutschland 3.716.170 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert“. In Wirklichkeit wurde diese lediglich positiv getestet und natürlich macht sich weder das RKI noch die Regierung die Mühe, die doppelten Tests und die fragwürdigen Ergebnisse herauszurechnen.

Aber sei es drum. Das ist nur Kleinvieh. Seit Beginn der Epidemischen Notlage nationaler Tragweite haben sich also „nur“ 4,4% der deutschen Bevölkerung bisher „infiziert“, sprich bis zum heutigen Tage sind 95,6% aller Bundesbürger von Corona gänzlich ignoriert worden. – Da stellt sich mir natürlich die Frage, in welchen Zeiträumen der oberste deutsche Panikmacher Drosten denkt. Trotz der ersten, zweiten und dritten Welle hat Corona laut den offiziellen Zahlen der deutschen Regierung nicht viel verursacht. Dass es gesunde Menschen mit einem intakten Imunsystem gibt, scheint ihm auch unbekannt zu sein. Aber er muss ja seine Panik verbreiten und die Impflobby unterstützen.

Die schweren Fälle und die Todesfälle müssten natürlich genauer untersucht werden, aber daran hat die Regierung – wie wir hinlänglich wissen – kein großes Interesse. Merkel, Söder, Lauterbach, Braun und wie sie alle heißen, geht es primär und Angst und Panik und schon daran sollte jeder erkennen, dass hier etwas ziemlich faul ist an der „Pandemie“.

Dieser Beitrag wurde unter Corona veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar