Forscher zweifeln an Effekt von Lockdown und „Notbremse“

Statistiker der Ludwig-Maximilians-Universität München haben Zweifel am konkreten Nutzen der deutschen Corona-Maßnahmen geäußert. Denn sie wiesen keinen „unmittelbaren Zusammenhang“ zum abflachenden Infektionsgeschehen auf.

Aber das hält unsere Politiker nicht davon ab, die gleichen Maßnahmen immer weiter auszuführen.

Lesen Sie den Artikel hier bei Welt.de.

Dieser Beitrag wurde unter Corona veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar