Persönliche Krisenvorsorge: Befreiung aus der Schuldenfalle

Zertifikat Restschuldbefreiung

Die englische Restschuldbefreiung – ein „mageres“ Papier mit großer Wirkung: Alle Schulden sind erlassen.

Finanzielle Verpflichtungen, vor allem wenn sie das Maß des Erträglichen übersteigen, sprich die Rückführung am berühmten seidenen Faden hängt, verhindert natürlich eine Krisenvorsorge. Daher ist es für viele zunächst wichtig, Altlasten zu bereinigen und vorhandene auf normalem Wege nicht mehr zu bedienende Verbindlichkeiten abzutragen. Im fortgeschrittenen Stadium führt dafür an einem Privatinsolvenzverfahren meist kein Weg vorbei. Allerdings sieht es dafür hierzulande eher schlecht aus: Das deutsche Verfahren ist sehr komplex, langwierig und der Weg aus der Schuldenfalle dauert oftmals rund zehn Jahre. Eine willkommene Alternative ist daher das Verfahren in England, denn dort erfolgt die Rechtschuldbefreiung bereits nach 18 Monaten und wird in der gesamten EU zweifelsfrei anerkannt. Daher sollte man diese Möglichkeit durchaus beleuchten.

Beinahe jeder zehnte Deutsche ist überschuldet

Wir sprechen bei diesem Thema nicht von einem Problem einiger weniger, sondern einer weitreichenden Problematik. Laut dem Schuldneratlas der Schufa ist die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland 2015 zum zweiten Mal in Folge angestiegen. Zum Stichtag 1. Oktober 2015 wurde für die gesamte Bundesrepublik eine Schuldnerquote von knapp 10 % gemessen. In Deutschland sind somit knapp 6,7 Millionen Bürger über 18 Jahre überschuldet und weisen nachhaltige Zahlungsstörungen auf. Der Dritte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung definiert Überschuldung wie folgt: „Ein Privathaushalt ist überschuldet, wenn Einkommen und Vermögen aller Haushaltsmitglieder über einen längeren Zeitraum trotz Reduzierung des Lebensstandards nicht ausreichen, um fällige Forderungen zu begleichen“.

Leider gibt es hierzulange keine wirklich befriedigende Lösung für Schuldner, um aus der Schuldenfalle zu entkommen. Das Privatinsolvenzverfahren in Deutschland ist nach wie vor nicht sehr attraktiv. Überlange Laufzeiten und ein sehr kompliziertes Verfahren zögern die Wiedereingliederung bis zu 15 Jahren hinaus. Daran hat auch die letzte Reform kaum etwas geändert. Das zeigt auch die Anzahl von nur 84.443 neuen Verfahren bei rund 6,6 Millionen überschuldeten Personen.

Alternative: Privatinsolvenzverfahren in England

Jeder EU-Bürger genießt das Privileg der Niederlassungsfreiheit und das bietet jedem Bürger die Möglichkeit, seinen Wohnsitz nach persönlichen Vorlieben bzw. Vorteilen auszuwählen. So wie Unternehmen bei ihrer Standortauswahl nach Infrastruktur, Qualifikationen, Steuervorteilen, Subventionen etc. Ausschau halten, steht es jedem EU-Bürger frei, ebenfalls die günstigsten Gesetze und Vorgabe für sich zu nutzen. Im Falle einer Überschuldung spricht dabei einiges für das unkomplizierte Insolvenzverfahren in England.

Angelsächsische Länder haben einen praktischen Ansatz zum Thema Überschuldung und betrachten es folgendermaßen: Ein Selbständiger oder Unternehmer verfügt über die beiden zwei Optionen gewinnen oder scheitern. In den USA oder Großbritannien werden erfolgreiche Unternehmer anerkannt und wertgeschätzt; anders als bspw. in Deutschland mit der typischen Neideinstellung. Dort werden sie im Insolvenzfall auch nicht so stigmatisiert, wenn sie pleite sind. In Großbritannien und vielen amerikanischen Bundesstaaten wird durch ein verkürztes Insolvenzverfahren der Weg zurück deutlich erleichtert. Die Auffassung dort lautet: Insolvente Menschen nützen der Gesellschaft nicht und daher bieten wir ihnen in einem überschaubarem Zeitrahmen die Rückkehr in ein menschenwürdiges Dasein bzw. das Geschäftsleben.

Das ist der Grund für das kurze und unkomplizierte Insolvenzverfahren in England. So erlangt man dort eine im gesamten EU-Raum rechtsverbindliche Restschuldbefreiung garantiert bereits nach 18 Monaten, sofern man sich an einige wichtige Grundregeln hält. Das Verfahren kommt für jeden infrage, über dessen Vermögen noch kein Insolvenzverfahren beantragt bzw. eröffnet wurde. Dies lohnt sich allerdings erst ab einem Schuldbetrag von rund 50.000 Euro und es müssen aktivierbare Mittel für den Aufwand vorhanden sein. Sollte das und die Möglichkeit eines Umzugs gegeben sein, so ist eine sofortige Entlastung des finanziellen Drucks mit Aussicht auf einer baldigen Entschuldung möglich. Es ist keinem – am wenigsten den Familienmitgliedern und den nahen Freunden – gedient, permanent unter einem finanziellen Druck zu leben. Warum nicht legale Gesetze nutzen, die jedem offen stehen?

Hier nochmals die Vorteile des englischen Verfahrens kurz zusammengefasst:

  • 100 % sicher bei Beachtung einiger Regeln.
  • In 18 Monaten schuldenfrei, garantierte Restschuldbefreiung zwölf Monate nach Annahme des Verfahrens.
  • Die Restschuldbefreiung wird im gesamten EU-Raum anerkannt.
  • Die Belastung und der Stress der aktuellen Schulden entfallen sofort mit dem Start des Verfahrens. Sie sind wieder Herr über Ihre Einnahmen. Keine Vollstreckungen und Belästigungen mehr.
  • Freie Gestaltung des Lebens und eine hohe Flexibilität der Arbeit in England mit der Möglichkeit die Zukunft zu planen.
  • Alles völlig legal und gesetzeskonform.
  • Beratung mit Vermittlung einer Wohnung und eines Bankkontos möglich. (Externer Berater)
  • Betreuung während des gesamten Verfahrens; Sie stehen niemals ohne umfassende Beratung da. (Externer Berater)

Wir bieten eine telefonische Beratung (90 Minuten, mehrere Telefonate möglich) für 200 Euro und klären dabei u. a. folgende Punkte:

  • Kommt das Verfahren für Sie infrage?
  • Wie kann es losgehen?
  • Wie erfahren Sie, was Sie alles tun müssen?
  • Welche Fallstricke bzw. Risiken gibt es?
  • Wie finden Sie eine Wohnung? Welche Arbeit? Was erwartet der dortige Insolvenzberater? Welche Pflichten haben Sie?
  • Wie ist mit den Gläubigern in Deutschland zu verfahren?

Sie werden überrascht sein, wie einfach das Verfahren ist und dass es nicht erforderlich ist, perfekt Englisch zu sprechen. England ist ein interessantes Land mit freundlichen Menschen und einer etwas anderen Lebenseinstellung. Das Verfahren lässt Ihnen sehr viel Freiraum und Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Zukunft. Sollte das interessant sein, so schreiben Sie mir zwecks Rückrufkoordination bitte an info@krisenvorsorge.com; absolute Vertraulichkeit ist garantiert, die Mail kommt ausschließlich zu mir.

Alternativ steht es Ihnen natürlich frei, sich im Internet selbst zu erkundigen, die Sache ist es wert, sie kann Leben verändern!