Ein gut sortiertes Werkzeugset ist ein wichtiger Bestandteil der Krisengrundausstattung

Im Krisenfall ist man vermehrt auf sich selbst gestellt und muss in der Lage sein, Dinge selbst zu reparieren

Ein gut sortierter Werkzeugkoffer

In der Krise werden auch Handwerker vermehrt mit eigenen Problemen beschäftigt sein, weshalb man Schäden am Haus nicht mehr immer einfach per Anruf regeln oder Dinge einfach nachkaufen kann. Zudem muss man Bestehendes länger nutzen und selbst in Schuss halten. Daher ist es kein Luxus, ein funktionsfähiges und gut sortiertes Werkzeugset zu besitzen. Jeder Haushalt sollte über mindestens einen Werkzeugkoffer mit den wichtigsten Dingen verfügen. Ein Werkzeugkoffer ist besonders vorteilhaft, weil man dann alles an einem Ort hat, mit einem Griff das Wichtigste mitnehmen kann und nur so effektiv arbeiten kann.

Tipp: Achten Sie darauf, dass alle entnommenen Werkzeuge sofort nach der Nutzung wieder in den Koffer oder Kasten zurückwandern. Denn der Werkzeugkasten ist nur wertvoll, solange er vollständig ist. Man lässt das Werkzeug nur allzu leicht irgendwo liegen und ärgert sich dann beim nächsten Mal, wenn genau die Teile fehlen, die man gerade bräuchte.

Welche wertvollen Fähigkeiten besitzen Sie?

Besorgen Sie außerdem spezielles Werkzeug, dass Sie in Ihren Neigungen und Fähigkeiten unterstützt. Wenn Sie gerne mit Holz arbeiten, so sollten Sie sich Holzbearbeitungswerkzeuge wie Stechbeitel, Hobel, Sägen, Feilen, etc. zulegen. Das Gleiche gilt, wenn Sie im Metallhandwerk oder anderen Gebieten zuhause sind. Sehr wahrscheinlich können Sie diese Fähigkeiten einbringen und damit Geld oder andere Güter und Dienste hinzuverdienen.